Um in der Industrie 4.0 Welt die Fertigung einer Losgröße 1 in Echtzeit zu steuern, müssen die Daten entlang der kompletten Wertschöpfungskette nahtlos fließen und die Prozesse beherrscht werden. Darüber hinaus kommt der Fertigungsplanung eine immer wichtiger werdende Bedeutung zu. ALPLA hat sich für den Umstieg von einer Excel-basierten Planung auf die professionelle Anwendung PlanTool entschieden.

Grobe Angebotsphase
Nach dem ein Kunde bei ALPLA ein Angebot für ein Spritzgusswerkzeug angefragt hat, erfolgte die Abschätzung der Fertigungszeiten sowie eine kaufmännische Kalkulation.

Zeitaufwendige Planung
Mit der Bestellung begann die Detailkonstruktion des Werkzeuges in der Konstruktionsabteilung. Sobald die Werkzeugkonstruktion abgeschlossen war, wurde die Arbeitsvorbereitung informiert. Die Planung wurde dann – in Excel – erstellt, was jedes Mal sehr viel Kopfarbeit und Abstimmung notwendig machte.

Echtzeit Planung
Die Unternehmensleitung von ALPLA beschloss in 2016, die Planungsprozesse zu optimieren um einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0 zu gehen. Es war für das Management offensichtlich, dass gerade im Bereich der Planung noch viel Potential brach lag.

Automatisierte und transparente Produktion
In der Produktionslinie von ALPLA befinden sich heute insgesamt vier exeron EDM 313 Erodier- und eine exeron HSC 600 Fräsmaschine, zwei ZEISS CONTURA 3D-Koordinanten-Mess- sowie eine MAFAC Waschmaschine. In den fünf EROWA Rack-Magazinen werden die Werkstücke und –zeuge gelagert.

Optimierte Logistik
Mit dem Einsatz von PlanTool wurden aber auch die internen Logistik-Prozesse optimiert. Bei der Materialanlieferung werden die Rohmaterialien direkt in internen Transportkisten gelagert.

Ausblick Industrie 4.0
Der Schritt zu PlanTool war mit Blick auf die Anforderungen in der Welt der Industrie 4.0 von hoher Bedeutung. Mit der nahtlosen Integration von PlanTool in JMS© 4.0 MoldLine wurden die Planungsprozesse beschleunigt und Durchlaufzeiten, gerade durch die Reduzierung von Liegezeiten und dem digitalen Datentransfer, deutlich reduziert.

Unternehmen

ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG
Allmendstraße 81
6971 Hard

+43 5574 6020
office@alpla.com
www.alpla.com/de

Kontakt

Christoph Mairhofer
Head of Manufacturing
christoph.mairhofer@alpla.com

Informationsmaterial:


In der Broschüre finden Sie weitere Informationen.


 

 

Kontakt

+49 9103 71550-0
kontakt@certa-systems.com

Interview: VDWF und Industrie 4.0

Das komplette Interview lesen [mehr]

Kundenprojekte

ALPLA [mehr]
Gebhardt [mehr]
CNC Müller [mehr]
MTU [mehr]
toolcraft [mehr]
Büsser Formenbau [mehr]
TIMM Formenbau [mehr]