CERTA steigert bei toolcraft die Auslastung der Maschinen um bis zu 30%

Fürth, 17. September 2013 - Dank dem zentralen Prozessleitsystem der CERTA Systems GmbH ist nun der komplette Fertigungsprozess bei der MBFZ toolcraft GmbH transparent, steuer- und kontrollierbar und die Maschinenlaufzeiten konnten um insgesamt bis zu 30% gesteigert werden.


MBFZ toolcraft GmbH ist ein seit 1989 erfolgreich am Markt agierendes Unternehmen im Bereich der Präzisionsteilefertigung und dem Werkzeug- und Formenbau hat seine eigene Effizienz und Produktivität kritisch auf den Prüfstand gestellt hat, um sich für die Zukunft fit zu machen. Um die gesetzten Ziele zu erreichen, war eine durchgängige Prozessintegration von der Werkzeugkonstruktion bis in die Fertigung unumgänglich. So fiel die Entscheidung auf CERTA. Im ersten Schritt wurde die Konstruktion mit dem CAD/CAM System SolidWorks von Dassault Systèmes mit dem CERTA CAD-Import an das zentrale CERTA Prozessleitsystem angeschlossen.

„Mit der Integration war es nun möglich, vorhandene Datenstrukturen und Senkerodier-Parameter sowie sämtliche Messpunkte und Voreinstellungen automatisch zu übernehmen. Mit der CERTA CAD-Integration und CERTA QMeasure inkl. einer Chip-Identifikation wurde eine automatisierte Qualitätsmessung Wirklichkeit“ stellt der Projektleiter von toolcraft, Toni Meixner fest. Im zweiten Schritt wurden die Bearbeitungszentren von toolcraft mit Fräs- und Erodiermaschinen der exeron GmbH sowie einem Robotorsystem von EROWA an das Prozessleitsystem von CERTA angebunden.


Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.


Kontakt

+49 9103 71550-0
kontakt@certa-systems.com

Interview: VDWF und Industrie 4.0

Das komplette Interview lesen [mehr]

Kundenprojekte

ALPLA [mehr]
Gebhardt [mehr]
CNC Müller [mehr]
MTU [mehr]
toolcraft [mehr]
Büsser Formenbau [mehr]
TIMM Formenbau [mehr]